Stadtgartennetz Leipzig-Brno

Vom 16. bis 20. September 2015 besuchten 10 junge Brünner der Initiative Zahrada v pytli Leipzig. Die Mitglieder von Nachbarschaftsgärten, Annalinde und wir haben vier ereignisreiche Tage mit ihnen verbracht. Alle Teilnehmer – Leipziger und Brünner – waren danach erschöpft aber sehr zufrieden.
Die 10 Brünner Stadtgärtner haben zahlreiche Anregungen und Ideen aus Leipzig mitnehmen können. Die Begeisterung darüber, wie gut gemeinschaftliches Stadtgärtnern in Leipzig funktioniert und das Interesse an den verschiedenen Konzepten war kaum zu überbieten. Voll motiviert sind die Tschechen wieder gen Osten gereist und können den gewonnenen Tatendrang hoffentlich so bald wie möglich in ihren Projekten in Brünn umsetzen und weitere Grünzeugfans begeistern. Gelobt wurde vor allem die Leipziger Gastfreundschaft und der unkomplizierte Umgang mit Situationen aller Art – ob Regen, Zeitverschiebung oder Kater.
Auch die Leipziger Nachbarschaftsgärtner, Annalindler und natürlich wir hatten viel Spaß am Projekt und freuen uns auf den Gegenbesuch im nächsten Jahr. Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren.

Zurück bleiben zwei gemeinschaftlich gepflanzte Bäume, die von der Stadt Brünn und dem Tschechischen Generalkonsulat in Dresden gesponsert wurden, und hoffentlich reiche Früchte tragen werden. Die generalkonsularische Zwetschge steht auf der Annalinde-Streuobstwiese am Plagwitzer Bahnhof und die Brünner Birne „David“ kann im Nachbarschaftsgarten gegossen werden. Neben Hochbeeten ist neben dem Eingang zum Garten auch eine Johannisbeerhecke entstanden und die Rekonstruktion des Bauwagens konnte ein wenig weiter voran getrieben werden. Ein paar Gläser mit aus mundgeraubten Äpfeln entstandenem Apfelmus stehen sicher auch noch irgendwo in der Küche und können gegessen werden.
Intensive Gespräche, gemeinsame Kochaktionen und lange Nächte am Lagefeuer machten für uns alle die letzten zu einem wunderbaren Erlebnis, das unbedingt wiederholt werden sollte.
Navidenou v Brne!

Das Projekt wurde gefördert vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds (http://www.fondbudoucnosti.cz/de/), den Städten Leipzig und Brünn sowie dem Generalkonsulat der Tschechischen Republik in Dresden.
Ein ganz besonders großes Dankeschön geht an die Nachbarschaftsgärten, die 4 Tage lang unser „Zu Hause“ waren!!!!

„We got so many „seeds“ from Leipzig, that we now can take to Brno. Hopefully they will grow and we can organize something similar like here in Brno.”

(Foto: Stefanie Bose – mehr Fotos bei Facebook)